Beitrag anzeigen

Unreine Haut, ein Problem mit guten Erfolgschancen

23.05.2012 08:00

Oft kommen die ersten Pickel mit der Pubertät und gehen auch mit ihr wieder. Manchmal aber begleiten einen die Pickel und Hautunreinheiten länger als einem lieb ist.

In der Haut befinden sich Talgdrüsen. Talgdrüsen sondern Hautfett ab, was eigentlich zum Schutz der Haut dienen soll. Es kann allerdings passieren, dass dieses Hautfett, genannt Talg, die Hautporen verstopft. Durch diese Verstopfung können sich Bakterien ideal vermehren und los geht der entzündliche Prozess. Dieser Prozess endet in einem Pickel.

Zur Behandlung gibt es unterschiedliche Ansichten. Viele drücken sich einen Pickel aus. Dies sollte man unbedingt unterlassen, denn es kann alles wesentlich verschlechtern. Geht man in ein Kosmetikstudio, so wird Fachpersonal den Pickel unter hygienisch einwandfreien Umständen entfernen. Ehe man allerdings ein Kosmetikstudio aufsucht, kann man es erst einmal mit Kosmetik versuchen. Dabei geht man ähnlich vor, wie die Fachkräfte in einem Kosmetikstudio.

Wichtig ist vor allem Reinigung. Dazu sollte man keine normale Seife verwenden, denn diese kann die Haut weiter reizen. Man sollte spezielle Kosmetik für diesen Zweck verwenden und eine Reinigungsflüssigkeit, z. B. Milch oder Creme mit waschaktiven Substanzen wählen. So soll überflüssiger Talg sanft entfernt werden. Dann benötigt man noch mehr Kosmetik. Es empfiehlt sich zusätzlich ein Gesichtswasser zu verwenden, damit die Poren gereinigt werden. Dies sollte man morgens und abends durchführen. Es gibt noch mehr Kosmetik, die bei dem Kampf gegen Hautunreinheiten hilft. Eine Feuchtigkeitscreme schützt vor Hautunreinheiten und dem Austrocknen, da sie Feuchtigkeit spendet. Möchte man seine Hautunreinheiten verstecken, dann sollte man zu einer getönten Spezialcreme greifen, denn diese verdeckt den Pickel und gleichzeitig trocknet es den Pickel aus und lindert so die Beschwerden.

Will man seiner Haut zwischendurch etwas Gutes tun, so greift man am Besten zu einem Peeling, aber ganz wichtig: ohne Schleifpartikel, damit Verhornungen und Hautschüppchen ganz sanft entfernt werden. Hilft das alles nichts, so kann man einen Hautarzt zurate ziehen oder sich einmal eine fachliche Beratung in einem Kosmetikstudio gönnen.

Besonders wenn man unter Hautunreinheiten leidet, kann ein Besuch in einem Kosmetikstudio sehr hilfreich sein. Denn die Vielzahl der auf dem befindlichen Kosmetik kann einen leicht verwirren. Die Kosmetikerin im Kosmetikstudio berät einen, welche Kosmetik für den eigenen Hauttyp aktuell besonders sinnvoll zu verwenden wäre. Zudem ist es sehr entspannend, sich einmal verwöhnen zu lassen.

Abgelegt unter:

Zurück